In meinem Kopf drehen sich Geschichten;
sie kommen auf mich zu
und gehen wieder weg.
Manche kommen immer wieder und wieder,
sind hartnäckig,
bleiben da.
Dann nehme ich einen Kugelschreiber
und schreibe sie auf.
Und dann?
Dann leben sie.
Ich glaube, die wollten das so.

Harald Pesata, März 2010